Urlaub mit Hund

Winterzauber in Lappland

Sie besitzen keinen Hund oder können Ihren Urlaub nicht gemeinsam verbringen?

Wir haben die Alternative, einmal etwas ganz anderes zu wagen.

Machen Sie Ihr Wintermärchen wahr. Genießen Sie eine Ausfahrt mit einem Husky - oder Rentierschlitten in der Stille und Abgeschiedenheit der tief verschneiten Wälder Lapplands.

Reisebeschreibung

für 2017 ist die Tour schon beendet.

Wer für 2018 Interesse hat, einfach in unserem Reisebüro nach aktuellen Terminen nachfragen.

 

 

Tipps zum Urlaub mit dem eigenen Hund

Gleich nach der Ankunft gemeinsam mit Deinem Menschen herumgehen und alles zeigen lassen, drinnen und draußen, so findet man sich schneller zurecht.
Im Sommerurlaub am Strand wie im Gebirge, wird’s auch dem Hund schnell warm. Genügend Trinkwasser mitnehmen und für Sonnenschutz sorgen, Hundenasen vor Sonnenbrand schützen, Mittagshitze meiden.
Aufgeheizter Asphalt – das gilt für Radweg wie Strandpromenade oder Stadtbummel – strapaziert die Pfoten übermäßig und lässt sie schnell wund werden.
Lokale Auflagen wie Leinenzwang, Jagdsaison beachten.

Hundekoffer

Wir packen meinen Hundekoffer und das muss mit:

EU-Heimtierausweis, Haftpflichtversicherung, Versicherungnummer, Impfpass
Leine und Halsband oder Geschirr (Namensschild / Anschrift), Maulkorb, Gassitüten, Wassernapf, Trinkflasche, Fressnapf, Bürste, Floh-/ Zeckenmittel, Zeckenzange, Medikamente soweit notwendig, Sonnencreme, gewohntes Futter in ausreichender Menge
Nichts Neues: Das Lieblingsspielzeug und ist es noch so alt und durchgekaut muss mit!
Eigenes Schlafkörbchen oder Decke ( nicht frisch waschen) mitnehmen, so fühlt man sich im neuen Revier schneller wie zu Hause und findet leichter seinen Platz.